Reiseinfo Nordkorea

BOTSCHAFT DER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND
Pjöngjang Munsudong District, Pyongyang
Telefon: +850 2 381 73 85, Telefax: +850 2 381 73 97
Email: info@pjoengjang.diplo.de
 
EINFUHR

Ausländische Publikationen dürfen nicht eingeführt werden. Kameras, Mobiltelefone, Laptops, Tablets und MP3-Player dürfen mitgenommen werden.
 

EINREISEBESTIMMUNGEN

Deutsche, österreichische und schweizerische Staatsangehörige benötigen für die Einreise in die Demokratische Volksrepublik Korea ein Visum und einen Reisepass.
 
ENTFERNUNGEN UND CA. FAHRZEITEN
Pjöngjang – Kaesong: 178 km / 2,5 Stunden
Pjöngjang – Myohyang: 180 km / 2,5 Stunden
Haeju – Kaesong: 250 km / 3,5 Stunden
Pjöngjang – Hyangsan: 160 km / 2 Stunden
Pjöngjang – Nampo: 50 km / 40 Minuten
Nampo – Ryonggang Hotspa Hotel: 30 km / 40 Minuten
Nampo – Mt.Kuwol – Sariwon: 200 km / 4 Stunden
Sariwon – Kaesong: 145 km / 2 Stunden
Nampo  – Haeju:150 km / 3 Stunden
Haeju – Sariwon: 130 km / 3 Stunden,
Pjöngjang – Wonsan: 200 Km / 3,5 Stunden
Wonsan – Kumgang: 100 km / 2 Stunden
Wonsan – Hamhung: 150 km / 2 Stunden
 
FEIERTAGE

1. Januar: Neujahrstag; 16. Februar: Geburtstag des Großen Führers Genosse Kim Jong-Il; 15. April: Geburtstag des Großen Führers Genosse Kim Il-Sung; 1. Mai: Tag der Arbeit; 15. August: Unabhängigkeitstag; 9. September: Gründungstag der Demokratischen Volksrepublik Korea; 10. Oktober: Gründungstag der Partei der Arbeit Nord-Koreas; 7. Dezember: Tag der Verfassung.
 
FOTOGRAFIEREN

Das Fotografieren aller als sicherheitsrelevant geltender Bereiche (militärische Anlagen, Bahnhöfe, Flughäfen, Hafenanlagen, Brücken etc.) ist verboten; dieses Verbot sollte streng beachtet werden!
 
GEOGRAPHISCHE EINORDNUNG

Die Demokratische Volksrepublik Korea liegt zwischen dem Gelben Meer und dem Japanischen Meer (koreanisch: Ost Meer). Südlicher Nachbar ist die Republik Korea; beide Länder sind getrennt durch die Demarkationslinie entlang des 38. Breitengrades. Nördliche Nachbarn sind die VR China und die Russische Föderation.
 
INFRASTRUKTUR

Der internationale Flughafen Nordkoreas ist Pjöngjang (FNJ). Das Bahnnetz ist nicht sehr gut ausgebaut, hingegen ist das Straßennetz recht gut. In der Hauptstadt besteht ein U-Bahn- und Linienbus-Netz.
 
KLIMA

Vier ausgeprägte Jahreszeiten: Monsunzeit (Juni-August) feuchtheiß, Winter (Dezember-Februar) kalt-trocken, Frühjahr und Herbst gemäßigt

 

MEDIZINISCHE HINWEISE

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke und der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung sind zu empfehlen.
Impfschutz
Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden älter als 1 Jahr bei Einreise aus einem Gelbfieberinfektionsgebiet gefordert. Bei der Einreise aus Deutschland ist das nicht erforderlich.
Das Auswärtige Amt empfiehlt weiterhin einen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio sowie Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition zusätzlich Hepatitis B, Tollwut, Japanische Enzephalitis und Typhus.
 
NETZSPANNUNG

110/220 V, 60 Hz.
 
POST, TELEFON UND INTERNET

Briefe und Postkarten können (zum Preis von etwa 1 Euro) in Hotels aufgegeben werden. Sie erreichen Europa in der Regel nach sieben Tagen.
Im Hotel Yanggako oder Koryo kann man e-Mails abschicken (aber nicht empfangen).
 
REISESTECKER ODER REISEADAPTER

Für Nordkorea brauchen Sie keinen Reiseadapter. In dem Land werden Stecker des Typs C („Eurostecker“) eingesetzt.
 
SPRACHE

Amtssprache ist Koreanisch. In der Bevölkerung sind englische Sprachkenntnisse nur selten anzutreffen.
 
TELEFON

Das Telefonieren ist in Hotels möglich. Die Preise für Anrufe in das europäische Ausland sind sehr hoch; in der Regel muss man pro angefangener Minute mit mindestens 1,50 Euro rechnen.
 
WÄHRUNG, GELD UND KREDITKARTEN

Die örtliche Währung ist der nordkoreanische Won. Alle Ausgaben, die Ausländer in Nordkorea vornehmen, müssen in Fremdwährung (EURO, US-Dollar oder Yuan) und ausschließlich in bar geleistet werden; Kreditkarten werden nicht akzeptiert.
 
WICHTIGE VERHALTENSREGELN

Reisen sind nur im Gruppenrahmen oder als Individualreisen mit ständiger Begleitung durch einen »Dolmetscher« möglich.
 
ZEITZONENVERSCHIEBUNG

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Nordkorea beträgt zur Sommerzeit 6 Stunden 30 Minuten, in der Winterzeit 7 Stunden 30 Minuten, UTC+8,5

 

ZOLL

Gegenstände des täglichen Bedarfs können eingeführt werden. Fotoapparate, Radios, etc. sind bei der Einreise zu deklarieren. Devisen (Bargeld) dürfen nur bis zu einer Höhe von US-Dollar 10.000 ein- bzw. ausgeführt werden. Darüber hinausgehende Beträge müssen beim koreanischen Zoll angemeldet werden. Die Einfuhr von Waffen – mit Ausnahme von Jagdwaffen, die bei der Einreise deklariert werden müssen – ist strikt untersagt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© China Hansa Travel www.reisen-nach-nordkorea.de

Anrufen

E-Mail

Anfahrt