Von Pjöngjang über Tumangan nach Moskau

10.273 Kilometern,  das ist die längste Eisenbahn der Welt!

Diese neue Reiseroute und die geheimnisvolle Bahnfahrt faszinieren nicht nur Eisenbahnfreunde: sie bietet nach 20 Jahren wieder allen Nordkorea-Besuchern touristisches Neuland. 
Sie fahren von Pjöngjang nach Rajin und besuchen dort die Sonderwirtschaftszone. Über die Bahnstrecken Tumangan – Khasan - Baranowski fährt Ihr Zug weiter bis Ussurijsk, wo er in einen klassischen Transsibzug Vladivostok-Moskau eingereiht wird und auf russischem Territorium bis Moskau rollt!

 

Reiseverlauf

 

1. Tag: Pjöngjang – Chongjin
Im Anschluß an eine Privat- oder Gruppenreise: 
07:50 Uhr Abfahrt von Pjöngjang, Zug-Nr. 55. Die Geschwindigkeit des Zuges ist oft weit unter 30 km/h. Bis Rajin dauert die Fahrt ca. 36 Stunden. Da der Zug über keinen Speisewagen verfügt, empfehlen wir Proviant mitzunehmen. Genießen Sie die große Freiheit während der Zugfahrt ohne(!) nordkoreanische Reiseleitung! Entdecken Sie das touristische Neuland zwischen Hamhung und Chongjin! Übernachtung in Schlafwagen. (F)
  
2. Tag: Chongjin – Rajin
Ihr Zug fährt entlang der Ostküste in Richtung Nordosten. Auch die Strecke Chongjin – Rajin  war für Touristen verbotenes Gebiet. Erleben Sie den ganzen Tag über Nordkorea aus dem Zugfenster heraus! 17:00 Uhr (Ortszeit) Ankunft in Rajin. Begrüßung durch unsere Reiseleitung. Bummel in der Stadt. Abendessen und Übernachtung im Tongmyongsan Hotel. (A)
 
3. Tag: Rason
Die Hafenstadt Rason liegt im nordostasiatischen Dreieck, wo Russland, China und Nordkorea aufeinandertreffen. 1991 wurden die Städte Rajin und Sonbong zur einer „Freihandelszone Rason“ zusammengeschlossen. Sie ist die erste in einer Reihe von 19 geplanten Sonderwirtschaftszonen des Landes. 
Fahrt zum Hafen Rajin. Besuch der revolutionären Gedenkstätte Haeyang, der Rason-Triangle-Bank, einer Schuhfabrik, einer Fremdsprachenschule und des Rason-Markts. Abendessen in einem Stadtrestaurant. Übernachtung im Tongmyongsam Hotel. (F/M/A)
 
4. Tag Tumangan – Khasan 
Ausflug zur Pipa-Insel und Besuch des Hotels Empero. Mittagessen im Sungjon Pavillon. Transfer zum Bahnhof Tumangan, wo die Ausreiseprozedur stattfindet. (F/M) 
Die Bahnstrecke Tumangan – Khasan ist die einzige grenzüberschreitende Bahnstrecke zwischen Nordkorea und Russland.
15:00 Uhr (Ortszeit) Abfahrt von Tumangan. Der alleinige Waggon wird durch eine Lok über die Grenze gebracht. Von dem unmittelbar am Grenzfluss Tumen gelegenen Khasan fährt der Waggon direkt allein mit der russischen Lok bis Ussurijsk, wo er in einen klassischen Transsibzug Wladiwostok-Moskau eingereiht wird.
Gegen Mittnacht Ankunft in Ussurijsk. Umstieg in einen russischen Waggon des Zuges Nr. 99.
Wer aber die längste umsteigefreie Bahnverbindung der Welt erleben möchte, kann weiter an Bord bleiben und bis Moskau fahren. Der nordkoreanische Waggon wird an den russischen Zug Nr. 99 angehängt. Man hat keinen Zugang zum Speisewagen und wenige Komfort. Die Fahrgäste sind fast nur Nordkoreaner.
 
5. - 11. Tag Transibirische Eisenbahn
Auf der Bahntrasse entlang des Amur erreichen Sie Chabarowsk. Sie überqueren den Amur auf Russlands längster Brücke (ca. 1,8 km) und passieren u. a. Birobidschan, Hauptstadt des „Jüdischen Autonomen Gebiets“. 
Ihr Zug überquert die fruchtbarsten Landschaften östlich des Baikalsees, passiert die ehemalige Sträflings- und Verbanntenstadt Swobodnij, die Abzweigung zur Baikal-Amur-Magistrale und in Tschita die Gabelung zur Transmandschurischen Eisenbahn. Weiter macht sich Ihr Zug auf den Weg nach Irkutsk und rollt in Richtung Baikalsee, dem größten Süßwasserreservoir der Erde. Der Weg führt über Dutzende von architektonisch ungewöhnliche Brücken, durch kurze Tunnel und an Viadukten vorbei. Durch die abwechslungsreichen Landschaften Ostsibiriens erreichen Sie Nowosibirsk, die größte Stadt Sibiriens. Weiterfahrt nach Jekaterinburg, der Hauptstadt des Urals… 6 Übernachtungen im Zug.
 
11. Tag Moskau 
11:13 Uhr (Ortszeit) mit Zug Nr. 99 Ankunft in Moskau. Transfer zum Hotel Izmailovo.  Am Mittag besichtigen Sie das Kreml-Gelände mit seinen prachtvollen Kathedralen, deren goldene Kuppeln über der Stadt leuchten (mit der Metro ab/bis zum Hotel).
 
12. Tag Rückflug
Transfer zum Flughafen. Ende der geplanten und angebotenen Reise. (F) 

 

Von Pjöngjang über Tumangan nach Moskau

12-Tage-Privatreise ab € 1.595
ab Pjöngjiang bis Moskau

Abfahrt Pjöngjang Ankunft Moskau
1. Tag eines jeden Monats 11. Tag eines jeden Monats
15. Tag eines jeden Monats 25. Tag eines jeden Monats

 

Preis für 1 Person: € 1.825,-

Preise für 2 Personen: € 1.595,- pro Person im DZ, EZ-Zuschlag: € 200,-

Garantierte Durchführung ab 1 Person

 

Leistungen

Bahnfahrt Pjöngjang - Ussurijsk, 4-Bett-Abteil, nordkoreanischer Waggon
Bahnfahrt Ussurijsk - Moskau, 4-Bett-Abteil, russicsher Waggon
Hotelübernachtungen lt. Programm 
Verpflegung wie im Programm angegeben  (F=Frühstück, M=Mittagessen, A= Abendessen)
Besichtigungsprogramm inkl. Eintrittsgelder
Alle Transfers lt. Programm
Deutschsprachige Reiseleitung in Pjöngjang
Englischsprachige Reiseleitung in Rason
Deutschsprachige Reiseleitung in Moskau
Reisepreis-Sicherungsschei
Informationsmaterial zur Reise

 

Extras

Rückflug von Moskau nach Deutschland (auf Anfrage bei unserem Team buchbar)
Visakosten Nordkorea: €  95,- p. P.
Visakosten Russland: €  155,- p. P.

 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Ihre Anfrage

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© China Hansa Travel www.reisen-nach-nordkorea.de

Anrufen

E-Mail

Anfahrt