Nordkorea Landkarte

Geographische Einordnung
Die Demokratische Volksrepublik Korea liegt zwischen dem Gelben Meer (koreanisch: West Meer) und dem Japanischen Meer (koreanisch: Ost Meer). Südlicher Nachbar ist die Republik Korea (Süd-Korea); beide Länder sind getrennt durch die Demarkationslinie entlang des 38. Breitengrades. Nördliche Nachbarn sind die VR China und die Russische Föderation.

Kaesong (70 Meter über dem Meeresspiegel) liegt zwölf Kilometer nördlich von Panmunjeom an der Grenze zu Südkorea. Die fünftgrößte Stadt Nord-Koreas ist umgeben von den Bergen Songak (489 Meter) und Pongmyong. Nampo befindet sich an der Westküste von Nordkorea, 55 Kilometer südwestlich von Pjöngjang an der Mündung des Taedong. Der Myohyang-san ist ein Gebirge im Nordosten. Es beherbergt den Pohyon-Tempel und die Freundschaftsausstellung. Hamhung und Wonsan liegen an der Ostküste zum Japanischen Meer. Kumgangsan (Diamantenberg) ist eine Bergregion innerhalb des Taebaek-Gebirges an der Ostküste Nordkoreas und der Grenze zu Südkorea. Die Region ist seit Jahrhunderten für ihre Schönheit bekannt. Der Paektusan ist die höchste Erhebung des Changbai-Gebirges. Der Berg liegt an der Grenze zwischen der nordkoreanischen Provinz Ryanggang-do und der chinesischen Provinz Jilin.

Stadtplan Pjöngjang

Pjöngjang liegt an den Bänken des Taedong-Flusses. Auf der westlichen Seite liegen die großen Ehrenplätze, Versammlungshallen, wichtige Monumente, Museen, Theater, Kulturpaläste und Verwaltungsgebäude. Auf der östlichen Seite wiederum befinden sich Universitäten, Spitäler, Parteischulen, Sportstadien und ausgedehnte Wohnbezirke. Verbunden werden diese beiden Stadtteile durch insgesamt fünf Brücken. Eine optische Achse bildet der „Mittelpunkt der Stadt, im Westen ausgehend vom Großen Studienhaus des Volkes über den Kim-Il-Sung-Platz am Historischen Museum vorbei über den Fluss mit zwei riesigen Fontänen an die östliche Seite, wo der Turm der Juche-Idee ziemlich dominant den Blick auf sich zieht. Die wichtigste Straße in Pjöngjang ist die Changgwang-Straße. Sie zieht sich vom Kulturpalast schräg durchs Zentrum bis zum Hauptbahnhof und wird von hoch auftragenden „Prachtbauten“ geschmückt. 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt